Lieferbedingungen

Zahlung
(3.1) Die Zahlung erfolgt per Vorkasse oder per PayPal.

(3.2) Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Nach Eingang der Zahlung liefern wir die Ware aus.

(3.3) Bei Auswahl der Zahlungsart PayPal berechnet Ihnen unser System eine geringe umsatzabhängige Gebühr  für den Verwaltungs- und Buchungsaufwand.

 

Versandkosten

(4.1) Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung innerhalb Deutschlands Versandkosten in Höhe ab € 4,90 pro Bestellung, die während des Bestellvorganges jeweils gesondert ausgewiesen werden. Bei Auslandsversand können die Kosten vorab per E-Mail erfragt werden.

Pakete und Päckchen bis 2KG werden grundsätzlich unversichert versendet.

 

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung verbleibt die Ware in unserem Eigentum.


 

So liefern wir:

6.1. Sie erhalten die bestellte Ware 3fach kontrolliert und gut verpackt durch den Postversand (DHL), Spedition oder andere Paketdienste. Wir liefern nach Möglichkeit in einer Sendung. Erfolgen nach Vereinbarung Teillieferungen, berechnen wir Versandkosten nur einmal. Wenn Sie bei der Zustellung Ihrer Sendung vom Paketzusteller nicht angetroffen werden, wird Ihnen eine Benachrichtigungskarte zur Abholung der Sendung in Ihrer Postfiliale hinterlassen. Beachten Sie bitte jedoch die Lagerfrist von maximal 7 Tagen. Sendungen an Postfächer oder postlagernde Sendungen sind nicht möglich. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung durch Spedition bis vor die erste verschließbare Tür, an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.

6.2. Die Lieferung ab unserem Auslieferungslager erfolgt innerhalb 4 Werktagen nach Eingang der Bestellung. Bei sonstigen Lieferverzögerungen werden wir Sie umgehend informieren.

6.3. Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware beim Versendungskauf mit der Übergabe der Ware an den Verbraucher oder einen von ihm bestimmten Empfänger über. Ansonsten geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Käufer über.
Sie werden gebeten – wenn möglich - festgestellte Transportschäden vom Paketzusteller bestätigen zu lassen. Hierzu besteht keine rechtliche Verpflichtung. Sie helfen uns aber bei der Abwicklung. Untersuchungs- und Rügepflichten nach Handelsrecht im kaufmännischen Geschäftsverkehr bleiben unberührt.

6.4. Die Verpflichtung zur Lieferung entfällt, wenn wir selbst nicht richtig und rechtzeitig beliefert werden und die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware werden wir Sie umgehend unterrichten und eine eventuelle Vorauszahlung wird unverzüglich erstattet.

6.5. Sendungen bis 2000 Gramm werden als unversicherte Warensendungen verschickt. Sendungen ab 2000 Gramm werden als versichertes Paket versendet.